Cateringunternehmen

Catering bedeutet Lieferservice von Speisen und Getränken. Der Begriff stammt eigentlich aus dem Englischen. Ein Cateringunternehmen hat eine Menge Angestellten, die sich allesamt dafür Sorge tragen, dass die Speisen zubereitet und dann ausgeliefert werden. Auf Wunsch kann zusätzlich Kochutensilien oder Geschirr gemietet werden. Zum kompletten Lieferumfang zählen demnach Teller, Wassergläser, Weingläser, Cocktailgläser, Messer, Esslöffel, kleine Gabeln, Suppenteller, Schüssel usw.. Auch bei den Menüwünschen gibt es unzählige Möglichkeiten. Es kann jeder Wunsch mit der Firma abgemacht werden. So können z.B. deutsche, englische, australische, afrikanische, türkische, norwegische, polnische, holländische Gerichte zubereitet werden. Selbst besondere Wünsche wie vegetarische oder vegane Mahlzeiten sind möglich. Auf Wunsch kann auch die Dekoration von dem Betrieb übernommen werden. Entsprechend der Nationalität wird sodann die Deko ausgerichtet. So können zum Beispiel die Nationalfarben verwendet werden oder es werden bunte Fahnen in die Gerichte gesteckt. Neben den Speisen kann man auch alkoholische und unalkoholische Getränke gekauft werden. In der Regel haben die Firmen eine riesige Auswahl an Erfrischungsgetränken. Von Bier, Weißwein, Champagner, Schnaps, Coca-Cola, Schweppes, Säften, Wasser bis zu Cocktails gibt es ehrlich gesagt alles. Auch dabei kann in Anlehnung an die Nationalität etwas spezielles passendes bestellt werden. Jene Art von Catering fällt auch unter die Bezeichnung Partyservice. Beliebte Anläße für die Bestellung eines Partyservice sind private Feiern, Hochzeiten oder Betriebsfeste. Ebenso beanspruchen auch Betriebe ein Catering. Hierzu gehören vor allem Betriebsrestaurants und Mensen. Gerade Mensen müssen jede Menge Essen in kurzer Zeit herstellen. Man findet mittlerweile Caterings, die nur Kantinen beliefern und kontinuierlich damit beschäftigt, ungeachtet der großen Masse, die Beschaffenheit zu wahren. Des Weiteren findet man Fluggesellschaften und Ambulanzen, die sich von einem Cateringbetrieb versorgen lassen. Die Nahrungsmittelversorgung wird von den genannten Unternehmen ausgesondert und an ein Catering übertragen. In den meisten Fällen haben die Krankenhäuser kein ausreichenden Raum für eine Küche, um die Mahlzeiten selbst anzufertigen. Gleichzeitig hat die Abgabe der Kochdienste Kostengründe. Dem Hospital würden deutlich mehr Unkosten entstehen, sofern Köche angestellt und die Küche hergestellt werden müsste. Dasselbe gilt für Airlineunternehmen. Diese haben häufig gar keine Möglichkeit die Speisen zuzubereiten und lassen sich darum beliefern. Es gibt Unternehmen, welche nur auf Fluggesellschaft-Catering spezialisiert sind. Diese Firmen haben etliche Jahre Praxis auf dem Gebiet und haben Arbeitsweisen entwickelt, die dafür Sorgen, dass die Passagiere erstklassige Qualität erhalten und die Speisen auch Stunden nach der Herstellung noch gut mundet. Selbst auf Musikveranstaltungen und anderen Großveranstaltungen werden die Verkaufsstände durch ein Cateringunternehmen versorgt. Dadurch findet nur ein Verkauf der Nahrungsmittel durch den Veranstalter statt. Kochen sowie Liefern führt der Cateringbetrieb aus. Je nach Art der Veranstaltung können spezielle Gerichte gewählt werden. Zum Beispiel Bratwurst,Pommes oder Laugengebäck, Nudeln oder Steak. Der Preis von Cateringunternehmen variiert von günstig bis kostenspielig. Der Preisunterschied spiegelt sich dann auch in der Beschaffenheit wieder. Es gibt Familienunternehmen und enorme Betriebe mit jeder Menge Personal. In jeder Stadt gibt es inzwischen Cateringunternehmen.