Italiener Hannover

Nudelgerichte werden als Pasta bezeichnet. Der Nudelteig in Italien besteht anders als in Deutschland gängig, an welchem Ort dieser mit Eiern hergestellt wird, nur aus Hartweizengries, Wasser wie auch Salz. Klassisch von Hand hergestellte Nudeln wird hinterher getrocknet sowie einige Sekunden im erhitzten Wasser gegart. In der heutigen Nudelform ist die Pasta seit dem Mittelalter belegt, die Herstellung von Nudeln lässt sich bis weit in die Antike zurückverfolgen. In der BRD sind vor allem Spaghetti in Form von Bolognese oder Napoli sehr populär und befinden sich demnach in allen italienischen Gaststätten auf der Karte. In Italien wie auch ebenfalls in dem ganzen Mittelmeerraum wird Pasta ebenso gerne „pur“ verzehrt, indem die Pasta ausschließlich mit etwas Olivenöl und bei Bedarf Knoblauch verfeinert werden. In Auflaufform werden die Nudelgerichte als „al forno“ bezeichnet, bspw. bei Lasagne., Zusätzlich zu Eiscreme verfügt die italienische Kochkunst über viele weitere Süßspeisen, welche ebenfalls in der Bundesrepublik Deutschland mit Freude vernascht werden, so zum Beispiel Tiramisu, das aus eingelegtem Biskuit, Kaffee und Likör sowie einer Eiercreme besteht und keinesfalls gebacken wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme mit Weinschaum, die ein nussiges und traubenfruchtiges Aroma hat wie auch in dem Sommer als Dessert wirklich beliebt ist, obwohl es etliche Kalorien bietet. Zabaione wird mit Freude im Glas aufgetischt, dazu werden Kekse wie auch Gebäck gereicht. Zum Kaffee sind besonders die knusprigen Amarettini angesehen., Eine traditionelle italienische Vorspeise ist Vitello, die aus dem Piemont stammt. Die zunächst außergewöhnliche Zusammenstellung aus Kalbsfleisch und Thunfischsauce macht den besonderen Reiz des Gerichtes aus. Das Kalbsfleisch wird erst einmal gekocht wie auch bekommt anhand des zugefügten Weißwein sowie Gemüse einen kräftigen, aber angenehmen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser und nach Wohlgeschmack Kapern sowie Sardellen fein püriert. Das fein geschnittene Fleisch von dem Kalb wird in dem kalten Status folglich mit der Soße überzogen, hierfür werden Zitronenscheiben und Kapern garniert. Die Speise wird keineswegs ausschließlich in italienischen Gaststätten aufgetischt, sondern ist aufgrund der Bekanntheit mittlerweile auch in Supermärkten zu erwerben., Die Pizza ist eines der berühmtesten italienischen Nationalgerichte wie auch namensgebend für viele italienische Restaurants, die sich Pizzeria nennen. Bis in die Antike geht die Gepflogenheit gebackener Teigwaren zurück, inklusive der Einführung der Tomate in den Westen und ihrer steigenden Beliebtheit entstand im 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, die traditionell mit Mozzarella, Tomate und Basilikum belegt wird. Es sind allerdings auch viele weitere Beläge ausführbar, welche jeweilig auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Besondere an diesem Gericht ist ebenfalls, dass sie ziemlich stark erhitzt gebacken wird, was gut in einem Steinofen funktioniert. Die in Deutschland beliebteste Variante ist die Pizza mit Käse sowie Salami. Die Erzeugung von Pizza wird in Italien fast so wie Kunst geachtet und es existieren zahlreiche Wettkämpfe sowie Preise für die besten Pizzabäcker, die natürlich nur mit besten Zutaten, gerne aus der eigenen Region arbeiten., Fleischgerichte zählen ebenfalls wie Pasta wie auch Pizza zur italienischen Hausmannskost, bspw. gebraten, im Ofen gegart oder ebenso mit Vergnügen als Schmorgerichte. Besonders angesehen sind Rind- wie auch Kalbsfleisch, aber auch Lamm, Pferd wie auch Taube stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird im Regelfall in Form von Schinken sowie Salami gegessen. Das traditionelle Essen, das auch in Deutschland viele Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, welches mit Schinken und Salbei belegt ist sowie dem Fleisch auf diese Weise eine besondere würzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in Deutschland gefragt und wird aufgrund dessen ebenfalls von manchen italienischen Restaurants offeriert. Herkömmlich offerieren die Italiener in Deutschland allerdings eher die Klassiker sowie Pizza sowie Nudeln oder als elegantere Speisen eben Fisch an, weil dieser als ziemlich charakteristisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt., Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist ebenso der italienische Kaffee, der vielerorts weltweit als vor allem qualitativ hochklassig hergestellt gilt. Verschiedenste Varianten sowie Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato und sonstige werden weltweit ständig erweitert sowie keinesfalls bloß in Cafeterien oder in italienischen Gaststätten zum Dessert gereicht, es gibt mittlerweile ebenfalls viele Ketten, die Kaffee in stets abenteuerlichen Variationen offerieren. %KEYWORD-URL%