Italienisches Essen Hannover

Mit Freude werden in Italien Fleischware als Appetithäppchen verzehrt. Keinesfalls sämtliche Artikel der vielseitigen Auswahl an Schinken- wie auch Wurstware in der italienischen Kochstube haben es ebenfalls in die BRD geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. ebenso hierzulande ziemlich beliebt. Vor allem der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist sehr beliebt als Vorspeise und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken verfügt über einen Markenschutz wie auch muss, um den Bezeichnung übernehmen zu dürfen hohe hochwertige Ansprüche vollbringen. Außerdem muss dieser in der Region Parma reifen und lufttrocknen, die Schweine dürfen ebenfalls bloß aus Mittel- sowie Norditalien abstammen. Auch weitere traditionelle Fleischwaren wie die Mortadella machen sich äußerst gut in Deutschland, werden dort aber eher im Zuge des großzügigen Frühstücks beziehungsweise bei dem kalten Abendbrot gegessen. Wie gemocht die Fleischwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sein können, zeigt die Benennung „Antipasti all’italiano“., Abhängig wegen der Position am Meer und den vielen Alpenflüsse, die sich durch den Norden Italiens fließen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine nachhaltig Tradition in Italien. Ganz gleich, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich sowie normalerweise ziemlich kalorienarm zubereitet, beispielsweise in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Forelle, Barsch ebenso wie Dorade, erscheinen ebenfalls Seefische wie Seeteufel wie auch verschiedene Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine besondere Delikatesse, die man in italienischen Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland jedoch nur in der Oberklasse findet, z. B. in München oder Hannover, wäre die norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit meist nur als Saison abhängige Delikatesse in Deutschland offeriert, sollten dann jedoch unbedingt ausgetestet werden!, Käse hat in Italien eine nachhaltig Tradition. Seit Jahrhunderten werden diverse Sorten produziert sowie finden in der italienischen Küche in unterschiedlichen Gebieten Anwendung. In dem Europa-Vergleich stellt kein Land so viele Käsesorten her sowie Italien. In Deutschland am berühmtesten sind Mozzarella, Parmesan, Ricotta und Pecorino. Zusätzlich zu der Anwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden besonders Parmesan wie auch Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Dekoration wie auch Aufbesserung von Gerichten aller Art genutzt. Besonders guter und gereifter Hartkäse wird auch mit Freude am Stück und für sich verzehrt, z. B. als Vorgericht., Das italienische Essen ist aus dem deutschen Kulturraum nicht mehr weg zu denken, in fast jeder Kleinstadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder mindestens ein Eisstand – sind es nun größere Städte wie Hamburg oder die Provinz um Hannover z.B. Burgwedel und Lehrte. Es ist nicht nur das Gefühl sowie die Erinnerungen an den letzten Italien-Urlaub locken uns zum Lieblingsitaliener in der Nachbarschaft, Nudeln, Pizza und Co. gehören inzwischen ganz normal zu unserer Kultur dazu, weil sie halt jedermann wohlschmecken und inzwischen auch Part unserer alltäglichen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem „fremdländischen“ Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, auf das niemand gerne verzichten möchte., Eine traditionelle italienische Vorspeise ist Vitello, die aus dem Piemont kommt. Die erst einmal einzigartige Zusammenstellung aus Kalbsfleisch und Thunfischsauce macht den besonderen Reiz von dem Gericht aus. Das Kalbsfleisch wird erst einmal gekocht wie auch erhält anhand des zugefügten Wein und Gemüse einen kräftigen, aber feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser wie auch nach Geschmack Kapern wie auch Sardellen sorfältig püriert. Das fein geschnittene Kalbsfleisch wird in dem kalten Zustand folglich mit der Soße überzogen, dazu werden Scheiben von Zitronen wie auch Kapern garniert. Das Gericht wird keineswegs nur in italienischen Restaurants aufgetischt, sondern ist aufgrund der Popularität inzwischen ebenso in Supermärkten zu erwerben.