Italienisches Restaurant Hannover

Käse hat in Italien eine nachhaltig Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten produziert und finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Gebieten Anwendung. In dem europäischen Vergleich produziert keine Nation eine derartige Menge an unterschiedlichen Käsesorten her sowie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino und Riccotta. Zusätzlich zu der Anwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden vor allem Parmesan wie auch Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Aufwertung und Ausschmückung seitens Gerichten sämtlicher Art genutzt. Gerade guter sowie gereifter Parmesan wird ebenfalls gerne am Stück und für sich verzehrt, z. B. als Vorgericht., Die hochgelobte Mittelmeerküche gibt es eigentlich gar nicht. Dieser Begriff steht für eine eigene Art zu kochen und typische Zutaten, die so vor allem im Mittelmeerraum werwendet werden. Sie zählt als besonders leicht und bekömmlich und enthält durch die bevorzugte olivenölbenutzung eine kleinere Anzahl schadende Fettsäuren als andere Küchen anderer Länder. Gemäß Studien leben die Menschen im Mittelmeerraum gesünder, werden älter und viele gefährliche Krankheiten der Zivillisation treten dort so gut wie gar nicht auf, darum hat sich die Mittelmeerküche auch zu einer beliebten Diät gewandelt. Die Küche Italiens ist die in der Bundesrepublik bekannteste und beliebteste Form der mediterranen Küche, warum es auch in hier zahlreiche an Italiener gibt., Neben Pasta verfügen ebenfalls Reisgerichte über eine nachhaltig Gepflogenheit in der italienischen Kochstube sowie in erster Linie im Norden des Landes wirklich gängig, wo Reis seit der Auferweckung gepflanzt wird. Speisen mit Reis werden als erste Hauptspeise oder ebenfalls in Form von einer Beilage zu Fleischgerichten serviert. Italienische Gaststätte setzen in erster Linie auf Risotto, das langatmig betreffend der Anfertigung, aber in der Bundesrepublik Deutschland sehr populär ist. Risotto kann mit verschiedenen Zutaten, beispielsweise Pilzen oder Meeresfrüchten verfeinert werden. Als eines der traditionellen Mahlzeiten Venedigs gilt Risibisi, also gekochter Reis inkl. Erbsen, welches das allererste Gericht für den Dogen an dem Markustag war. Bis heute wird Reis nördlich in Italien angepflanzt., Zusätzlich zu dem Essen übernimmt ebenso die ausgedehnte Kultur der Getränke eine bedeutende Aufgabebetreffend der herkömmlichen italienischen Kochkunst. Zum Essen sollte gewissermaßen nie ein gutes Glas Rotwein ausbleiben. Die Gepflogenheit Italiens als herkömmliches Weinanbaugebiet geht bis auf die alten Römer zurück, welche den guten Tropfen verdünnt zu jeder Zeit zu sich nahmen, vor allem daher, weil das Zunehmen von reinem Wasser giftig sein konnte ebenso wie der im Wein enthaltene Alk Keime abtötet. Italienischer Wein ist Deutschland ziemlich beliebt ebenso wie natürlich auch in italienischen Restaurants angeboten. Als Digestiv wird mit Freude der traditionell italienische Schnaps, der Grappa angeboten, ein Branntwein. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als das Getränk Italiens., Wie in den meisten südeuropäischen Ländern läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten kompett anders ab als hier in Deutschland. Aber natürlich gehört hierzu ein guter Tropfen Wein und selbstverständlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Das Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seinen Freunden und Familie zu verbringen, es bietet die Möglichkeit über den Tag zu reden, Geschichten zu hören und erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu verstärken. Daher braucht das Mittagessen im Süden Europas meist auch viel länger ehe alle fertig sind als in Deutschland, es kann sich – wie in Frankreich oder Spanien – über 2 bis 3 Stunden ziehen und beinhaltet mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das meistens später als im Rest Europasim restlichen Europpa eingenommen wird, ist als die größte und wichtigste Speise des Arbeitstages, ein ausgedehntes Fest., Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist ebenfalls der italienische Kaffee, welcher überall weltweit für besonders qualitativ hochwertig hergestellt empfunden wird. Unterschiedlichste Varianten wie Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und sonstige werden in aller Welt permanent erweitert ebenso wie nicht ausschließlich in Cafeterien oder in italienischen Restaurants zu der Nachspeise gereicht, es gibt nun auch eine Menge Ketten, die Kaffee in immer experimentellen Varianten offerieren., Gerichte aus Italien sind aus unserem Raum nicht mehr weg zu lassen, in fast jeder Großstadt findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder zumindest eine Eisdiele – seien es große Städte wie Hannover oder die Provinz um Burgdorf. Nicht nur das Lebensgefühl wie auch die Erinnerung an die letzte Italien-Reise treibt uns zum Italiener in der Nachbarschaft, Pizza und Pasta gehören inzwischen einfach wie zu unserer Kultur dazu, weil sie eben jedermann munden und inzwischen ein nicht wegzudenkender Teil unserer üblichen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem „fremdländischen“ Einwandereressen ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, auf das wohl niemand freiwillig verzichten möchte.