rund-um-die-Uhr-Betreuung

Es wird große Bedeutung darauf gelegt, dass unsere osteuropäischen Pflegekräfte qualifiziert sind. Deswegen kräftigen wir die Weiterbildung der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Gemeinsam mit den Parnteragenturen arrangieren wir Fortbildungskurse hierzulande und den einzelnen Herkunftsländern jener Privatpfleger. Diese Lehrgänge für die Beutreuungsangestellten findet häufig statt. Aufgrund dessen dürfen wir auf eine große Ansammlung kompetenter osteuropäischer Pflegehilfen zugreifen. Zu den fortbildenden Angeboten für die Haushaltshilfen zählen sowohl Sprachkurse, ebenso wie fachlich relevante Lehrgänge bei der 24-Stunden-Pflege in den persönlichen 4 Wänden. Damit gewährleisten wir, dass unsre Pflegekräfte für die häusliche Betreuung Deutsch sprechen und darüber hinaus passende Eignungne besitzen und jene stetig ergänzen., Bei der Unterbringung der Pflegekraft wird ein eigenes Zimmer Anforderung. Ein zusätzlicher Raum muss daher im Haus bei der 24-Stunden-Betreuung gegeben sein. Abgesehen von dem eigenen Zimmer wird für eine häusliche Haushaltshilfe ein persönliches beziehungsweise die Mitbenutzung eines Badezimmers unverzichtbar. Weil viele der osteuropäischen Betreuungskräfte mit einem eigenen Laptop kommt, sollte außerdem ein Internetanschluss zur Verfügung stehen. Die Pflegekräfte aus Osteuropa sollen sich wegen einer rund-um-die-Uhr-Betreuung in den zu pflegenden Menschen so heimisch wie es geht fühlen. Daher sind die Zurverfügungstellung ausreichender Räumlichkeiten wie auch der Internetanschluss wichtige Maßstäbe. Das Wohl der privaten Haushaltshilfen kann sich noch besser auf die Beziehung zwischen zu Pflegendem und Pfleger ebenso wie die 24-Stunden-Betreuung auswirken., Wir von „Die Perspektive“ profitieren von Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein sowie dem beachtlichen Anspruch auf Qualität. Aus diesem Grund werden unsre Pflegekräfte von uns und den Partnerpflegeagenturen nach spezifischen Kriterien ausgewählt. Zusätzlich zu einem detaillierten Bewerbungsgespräch mit den Haushaltshilfen aus Osteuropa, erfolgt eine ärztliche Analyse ebenso wie eine Überprüfung, in wie weit ein Vorstrafenregister bei den Pflegern gegeben ist. Unser Pool an verlässlichem Mitarbeiterstamm für die häusliche Betreuung, sowie die 24-Stunden-Haushaltshilfe erweitert sich stetig. Das Ziel ist es stets größer zu werden und allen weiterhin die sorgenfreie häusliche Pflege zu offerieren. Hierfür ist nicht bloß der Umgang mit den Pflegebedürftigen erforderlich, auch bekommt die Beurteilung der Kunden eine immense Relevanz und unterstützt uns weiter., Eine Art Urlaub vom zu Hause erhalten die zu pflegende Leute in einer Kurzzeitpflege. Diese fungiert der Entlastung der pflegenden Angehörigen. Die Kurzzeitpflege ist die Vollunterbringung im Pflegeheim. Die Unterkunft ist auf 28 Tage begrenzt. Die Pflegeversicherung leistet bei solchen Fällen den gesetzlichen Betrag von 1.612 € je Jahr, unabhängig von der jeweiligen Pflegestufe. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, noch keinesfalls verwendete Beitragszahlungen für Verhinderungspflege (dies sind bis zu 1.612 € im Jahr) für Leistungen der Kurzzeitpflege einzusetzen. Für die Kurzzeitpflege im Pflegeheim würden dann ganze 3.224 € im Kalenderjahr verfügbar sein. Der Zeitabstand zur Indienstnahme könnte folglich von vier auf ganze acht Wochen ausgedehnt werden. Darüber hinaus wird es realisierbar die Kurzzeitpflege zu verwenden, auch wenn Sie den Dienst einer der privaten Haushaltshilfen beanspruchen. Unseren osteuropäischen Betreuerinnen offeriert sich folglich die Chance einen Urlaub in der Heimat anzutreten., Falls, dass bei den pflegebedürftigen Menschen keine ärztlichen Operationen erforderlich sind, kann man bei dem Gebrauch einer durch „Die Perspektive“ bestellten und vermittelten Haushaltshilfe mangels Skrupel und Sorgen vom nicht stationären Pflegeservice absehen. Für den Fall das ein schwerer Pflegefall gegeben ist, ist eine Kooperation unserer Betreuerinnen mit einem ambulanten Pflegeservice empfehlenswert. Hierdurch sichert man eine angemessene 24-Stunden-Betreuung wie auch eine erforderliche medizinische Versorgung. Die zu pflegenden Leute erhalten dadurch die richtige häusliche Unterstützung und werden jederzeit geschützt klinisch umsorgt sowie von der osteuropäischen Haushaltshilfen 24h betreut.