Steuerstrafrecht Hamburg

Hamburg Steuerstrafrecht

Jeder, der bei dem Faktor des Steuerstrafrechts mit einem Steuerstrafverfahren konfrontiert wird, wünscht sich in der Regel eine möglichst unauffällige Durchführung. Dies stellt der Steuerberater sowie Jurist für Steuerstrafrecht Helge Schubert sicher. Um die Angelgenheit seines steuerstrafrechtlichen Klienten optimal zu behandeln, ist er offen dafür, mit dem einzelnen Steuerberater zu kooperieren. Zu seinen Serviceleistungen bei einem solchen Fall gehört die Wahrnehmung der Interessen der Steuerfahndung , die Kommunikation im steuerstrafrechtlichen Verfahren, die Verteidigung vor Gericht, die juristische Betreuung bei Hausdurchsuchungen, Maßnahmen gegen Arreste sowie Beschlagnahmen ebenso wie das Stellen der schützenden Selbstanzeige.

Steuerstrafrecht umfasst alle Themen, die Zurückgreifen auf das deutsche Steuergesetz. Sofern illegale Tatbestände mit dem Steuerrecht zu tun haben, handelt es sich um dasSteuerstrafrecht. eine Sachlage, die als Steuerstrafrecht beurteilt wird, bildet etwa Steuerhinterziehung.

Zu den Steuerstraftaten gehört neben Steuerhinterziehung ebenfalls der gesetzeswidrige Im- oder Export zollpflichtiger Gegenstände, die gewerbliche Schmuggelei, Steuerhehlerei wie auch Geldfälschung.

Generell wird beim Steuerstrafrecht unterschieden zwischen Steuerordnungswidrigkeiten und Steuerstraftaten. Während Steuerstraftaten zumeist mit einer Geldbuße bzw. einem Freiheitsentzug belangt werden, werden Steuerordnungswidrigkeiten – dazu gehören leichtsinnige Steuerverkürzungen, Steuergefährdung und die gesetzwidrige Anschaffung von Steuervergütungs- undSteuererstattungsansprüchen – mit einer Geldbuße belangt.

Verteidigungen in Dingen Steuerstrafrecht werden über das deutsche Steuerrecht geleitet. Deshalb muss beachtet werden, dass der Fürsprecher auf dem Fachgebiet nicht nur über Grundkenntnisse verfügt, sondern Experte auf dem Fachgebiet Steuerrecht ist. Doch ebenso steuerstrafrechtliche Kenntnisse sowie Erfahrung vor dem Gerichtshof sind erforderlich. Das Eine und auch das Andere bietet Helge Schubert, ein versierter sowie spezialisierter Steuerberater sowie Jurist ist, seinen Mandanten.

Welche Bestrafung gewählt wird, wenn irgendwer Steuern hinterzieht, hängt von den fehlerhaft besteuerten Steuerbeiträgen ab. Hierbei ist es wichtig, wie in welcher Höhe und über welchen zeitlichen Abstand die Defraudation sich ereignete. Wurden diese bloß verkürzt oder wurden die Steuern richtig hinterzogen? Wenn weniger als 100.000 € unterschlagen werden, wird laut Steuerstrafrecht in der Regel eine Geldbuße verhängt. Bei einer Defraudationssumme von mehr als 100.000 € wird normalerweise keinerlei Geldbuße mehr ausgesprochen, stattdessen eine Gefängnisstrafe, welche evtl. zur Strafaussetzung geändert Werden. Wer Steuerabgaben von mehr als einer Mio. € unterschlägt, sollte mit einer Haftstrafe rechnen.

Welche Person von der Steuerfahndung angesprochen wurde sowie sich mit der Unterstellung der Steuerhinterziehung entgegen treten sieht, sollte sich baldmöglichst jemanden aufspüren, welcher einem beisteht sowie ggf. auch verteidigt. Solch ein Experte ist bspw. der bundesweit tätige Hamburger Steuerberater sowie Anwalt für Steuerrecht Helge Schubert. Dieser ist konzentriert auf das Steuerstrafrecht. Er unterstützt seine Mandanten, wenn es um nicht verzeichnete Einnahmen aus Selbständigkeit beziehungsweise aus einem Gewerbebetrieb geht, bei unvollständig angegebene Einkünfte aus ausländischen Konten, unselbstständiger Anstellung, Verleih und Verpachtung, erfundenen oder privaten Firmenausgaben oder Werbekosten, bei allen Arten der Scheinrechnung und Kassen für Schwarzgeld sowie bei dem Erbe von nicht versteuerten Vermögen wie zum Beispiel Auslandskonten. Der weitere Fokus seiner Betätigung geht die Selbstanzeigen an, mit denen die Menschen, welche sich der Steuerverkürzung beziehungsweise Steuerhinterziehung verantwortlich gemacht haben, straffrei ihre Patzer ins Reine bringen können.

Darüber hinaus legt der Rechtsanwalt bei einem Steuerstreit Protest ein und betreut das Finanzgerichtsverfahren, trägt die Kommunikation in dem Steuerverfahren, fordert eine Aufhebung der Vollziehung und vertritt seinen Klienten im kompletten Streuerstrafverfahren. Als Steuerberater und Rechtsanwalt für Steuerrecht hat dieser sich auf das Fachgebiet Steuerstrafrecht spezialisiert & kann darum nicht nur ein breites Wissen, sondern ebenfalls Erfahrungen vor dem Gericht vorzeigen. Darum ist er der geeignete Ansprechpartner

gilt er als geeignete, wenn es um Probleme über Steuerstrafrecht geht.

Zu erreichen ist der Steuerberater und Anwalt für Steuerrecht Helge Schubert aus Hamburg unter folgender Telefonnummer: 040/349943-0 sowie per Mail unter info@reinberg.de.