Top 10 Sehenswürdigkeiten Hamburg

Das ist bloß eine kleine Präsentation Hamburger Attraktionen gewesen. Keine Sorge, es existieren immernoch tausend andere Dinge zu entdecken, die sich alle bezahlt machen gesehen zu sein.
Weil das Venedig des Nordens solch eine bestaunenswerte Dichtheit an Attraktionen hat, hat einer dafür auch niemals viel zu fahren.

Die bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg

In der Freien und Hansestadt Hamburg gibt es reichlich zu erspähen & es sollte für jeden irgendwas präsent sein.
Die vielen Ausflugsmöglichkeiten zeigen ein großes Facettenreichtum, welcher Umstand die Region bunt wie auch verschiedenartig macht.

Inzwischen fahren dort vornehmlich Interessierte durch, die mal gucken möchten, wie die Stadt von dort aussieht. In weniger als 15 Minuten ist einer schon drüber gelaufen & vermag sich die beeindruckende Skyline von Hamburg anschauen, die wiewohl jeden zum Schwärmen bringt. Von dort aus vermag einer außerdem die berühmteste Sehenswürdigkeit der Hansestadt, den St. Michel, sehen.

Im Venedig des Nordens findet man eine Unzahl an Sehenswertem das, im Grunde jedermann mal in Augenschein nehmen sollte. Von dem Fischmarkt bishin zu dem Wahrzeichen St. Michel, es gibt jede Menge an traumhaften Ausflugszielen.

Die sündigste Meile Deutschlands ist nicht umsonst weltberühmt. Dort existieren etliche Cocktailbars sowie Diskotheken, ’nen weitflächigen Abschnitt voller zwielichtigen Lokale sowie ganz sicher jede Menge Spaß.
Die sündigste Meile Deutschlands lockt jeden Tag tausende Gäste aus allen Ländern an, weil das Schauspiel möchte jeder einmal erlebt haben.
Für Partyfans der perfekte Fleck zum Zelebrieren, allerdings ebenfalls für ruhigere Leute ein Viertel mit vielen tollen Attraktionen. Da steht , wer weiß das nicht, ebenfalls das St.Pauli Theater, weitere Theater wie auch Musicalhäuser ebenso wie viele tolle Gaststätten.

Sehenswertes Hamburg

Die geschichtliche Kirche hat sich als Symbol von Hamburg etabliert, als dereinst Seemänner in die Stadt gekommen sind und immer zunächst den St. Michel gesehen haben.
Der Michel, mit bürgerlichem Titel St. Michaelis Kirche, ist die populärste Sehenswürdigkeit Hamburgs.
Diese einzigartige Baukunst zieht wahrlich jedermann in den Bann, sei es Kirchengänger beziehungsweise nicht ist in diesem Falle komplett egal. Ein Besucher sollte sie mit eigenen Augen gesehen haben, um die unvergessliche Athmosphäre zu erleben. Am besten sieht man hierbei zusätzlich einen Gottesdienst an.
Anschließend kann man dann den 132 Meter großen Turm besteigen und dabei das unglaubliche Panorama auskosten.

Der Alte Elbtunnel war früher die Straße für alle Fahrzeugführer, die den Fluss überqueren wollten.

Die Elbe

Hamburg besitzt dank des Hafens sowie der Elbe, eine ziemlich einzigartige Sehenswürdigkeit.
In der Stadt geht es gewissermaßen jede Kleinigkeit um den Hafen, es scheint auf gewisse Weise Dreh- sowie Angelpunkt von Hamburg.
Dort gibt es reichlich zu erfahren wie auch entdecken, dass es so gut wie unmöglich wird, jede Ecke zu erblicken.
Es gibt allerdings einige Ziele, welche wirklich Priorität sein sollten.

Für Fischliebhabern gibt es den Fischmarkt, der Personen aus ganz Deutschland mit den Spezialitäten anlockt. Da existiert , wie der Name schon sagt, viel frischer Fisch, jedoch ebenso Gemüse, Obst und andere Köstlichkeiten in petto.
Jedoch ebenso für pappsatte Gäste mag dieser Fischmarkt zu einem einzigartigen Ausflug werden. Wie die Händler laut rufen um Kunden anzulocken sowie dabei zu versuchen andere Marktstände aus dem Rennen zu werfen, scheint einmalig & passiert nirgendwo.

Dazu gehört auf jeden Fall die Elbe, welche, es innerhalb von Övelgönne, Blankenese und Rissen gibt.
Falls ein zu weiter Weg nach draußen jedoch nicht gewünscht wird, ist der Elbstrand bei Övelgönne die ideale Anlaufstelle.
Der Strand ist äußerst leicht, entweder mit dem Bus von Altona beziehungsweise einer Hadag-Fähre von den Landungsbrücken , erreichbar.
Hier kann jeder unter der Sonne relaxen oder sich in eines der beiden netten Strandcafés setzen.
Eine Hafenromantik ist an der Elbe so sehr wie ansonsten nirgendwo zu sehen. Man könnte enormen Frachtschiffen beim „Einparken“ in die Docks zuschauen, dem wohltuendem Hafengegrummel lauschen wie auch Möwen beim Fliegen beobachten.