Totenkopfringe

Ein Fingerring ist ein Schmuckstück für die Finger. Der Fingerring ist in seiner Erscheinungsform ein echt beliebter Schmuck. Die ersten Fingerringe sind mehr als zehntausend Jahre alt. Die Wahl des Materials, der Wert und die Gestaltung sind bedeutsam für die Bedeutsamkeit des Fingerringes. Eine interessante und bekannte Gestalt des Fingerringes ist der Totenkopfring. Der Totenschädel schmückt als Objekt den Ring. Es gibt Totenkopfringe in etlichen unterschiedlichen Modellen. Der Totenschädel kann beträchtlich oder marginal sein. Schmal oder extrem breit. Weiter kann die Schattierung schwanken. Das Muster kann anders sein. Es gibt einfache und imposante Totenköpfe. Man findet fröhliche oder eher erschreckende Erscheinungen. Der Ring kann aus Edelmetall, Weißgold, Silber, Metall, Eisen, Kunststoff oder jedem beliebigen Rohstoff sein. Entweder es ist lediglich ein Totenschädel abgebildet oder viele Totenköpfe verzieren den Ring. Der Totenschädel ist ein Symbol das aus der Abbildung des menschlichen Kopfskeletts besteht. Der Schädel hat zwei dunkle Augenhöhlen, Nasenlöcher sowie einen Mund mit mehreren Beißerchen. Der Schädel kann frontal oder im Profil abgebildet sein. Besonders gemocht ist die Frontalgestaltung. Ab und an wird der Kiefer überhaupt nicht mit abgebildet. Nach eigenem Belieben sind zwei gekreuzte Knochenstücke hinter oder unter des Totenschädeles geformt. Es können zusätzlich Steine, zum Beispiel: Schmucksteine, Hochkaräter, Plastiksteine, Glitzersteine oder andere Steine auf dem Totenkopf sein. Ebendiese Juwelen können gelb oder farblos sein. Der Fingerring kann am Daumen oder jedem beliebigen Finger getragen werden. Mit einem Ringmaß kann die perfekte Weite für den jeweiligen Finger gemessen werden und auf diese Weise kann ein Fingerreif individuell angefertigt werden. In der Anfertigung mag auch der Totenkopf nach den Wünschen gestaltet werden. Eine Goldschmiedin kann alle Vorstellungen dabei bewerkstelligen. Manche Gruppierung tragen an jedwedem Finger einen Totenkopfring. Man findet auch Ringe, die sich über 2 Finger strecken und miteinander verbunden sind. Beliebt ist es beispielsweise: die Augen mit 2 blauen oder anderen farblichen Steinen zu verzieren. Häufig wird das Totenkopfsymbol auf dem Ring von Gothic- Anhängern getragen. Der Fingerring zählt in den Gemeinschaften als trendiges Accessoire. Die Preisspanne bei Totenkopfringen ist extrem groß. Es gibt Ringe für zwei bis 3 Euro, aber auch für etliche hundert beziehungsweise 1.000 Euro. Nach oben hin sind in diesem Fall keine Schranken gesetzt. Der Preis richtet sich nach dem benutzen Material. Zum Beispiel, wenn ein Diamant verarbeitet wird, sind die Kosten extrem hoch. Ebenso verhält es sich bei einem vergoldeten Totenkopf. Hierbei sind die Kosten extrem hoch. Ein Totenkopf, der mit Juwelen verziert ist, kann deswegen bis zu zehntausend – 20.000,00 EUR kosten. Nicht selten wird ein Ring mit Totenkopfsymbol auch in Kombination mit einem Faschingskostüm getragen. Der Totenkopf galt bzw. gilt noch heutzutage als Symbol der Seeräuberei. Ebenfalls ist er in der Biker Szene sehr präsent. Gerade auf Festivals kann man viele Menschen mit auffallenden Totenkopfringen sehen. Heutzutage tragen auch einige Promis, Schauspielerinnen oder Musiker einen Totenkopfring. Ganz gleich, ob Kerl oder Fräulein, jeder kann einen Totenkopfring tragen. Auch als Ehering lässt sich der Ring mit Totenkopf tragen. Zusammengefasst: Der Totenkopfring gehört zu den Klassikern. Junge oder alte Menschen, viele wollen einen haben. Trend, Kleidermode, Symbol, Ausdruck einer Generation. Alle können sich einen Ring kaufen.