Antennen

Mit was für Kosten ist solch eine Montage verbunden?
Normale Antennen findet man online schon beginnend ab zehn € zu kaufen. Je nach Modell könnte der Preis für eine solche WiFi Antenne selbstverständlich äußerst beachtlich steigen – aber fast benötigt ein Richtantennen-Set von über 100 €! D. h., überwiegend kostet Sie solch ein Umbau nicht mehr als 20 Euro & fünfzehn Minuten. Und hierfür bekommen Sie zu guter Letzt jene erwartete Sendestärke Ihres Wireless Lan Netzwerkes.

Jede Person hat sich sicher bereits einmal über die Sendereichweite des WLAN Modems bzw. der „FRITZ!Box“ aufgeregt. Der Großteil der Router besitzt eine (manche Modelle auch mehr als zwei) Rundstrahl-Antenne. Die in Serie in WLAN Modems verbauten Rundstrahl-Antennen besitzen meistens eine äußerst schwache Leistungsfähigkeit & könnten demnach so gesehen nie ein ganzes Haus, Arbeitszimmer beziehungsweise ein weiteres Gebäude erlangen. Es existiert stets einen Punkt, wo der WiFiEmpfang so gut wie nicht vorhanden ist.

Für welche Person rentiert sich die Montage einer WiFi Antenne?
Für jedweden, der feststellt, dass ein eigenes WiFi-Modem nicht jeden Bereich einer Unterkunft, vom Haus oder eventuell auch vom Garten überdeckt. Der Vorzug gegenüber eines WLAN-Signal Verstärker ist offensichtlich: Die Wireless Lan-Antenne optimiert wahrhaftig wirkungsvoll die Signalstärke, wohingegen ein Verstärker jenes Zeichen aufnimmt & erneut reflektiert, was eine Minderung der Bandbreite zur Folge hat.
Jene Antenne ist darüber hinaus abwechslungsreich einzusetzen: mit einem entsprechenden Antennenkabel könnten sie anhand besonders geschützter Outdoor-Antennen auch Ihren Gartenbereich, Balkonbereich bzw. Terasse mit einem stetigen, weiteichenden WiFi Netz beliefern.

Die Wahl einer WLAN Antennenne
Es wird zwischen 3 Modellen von Antenne differenziert; Rundstrahl-Antennen, wie diese in Modems in Serie verbaut sind, Sektor-Antennen und Richtstrahlantennen. Die einzige Differenz wäre der Signal-Öffnungswinkel, der differiert. Richtstrahlantennen lassen sich zu einer bestimmten Richtung ausrichten & besitzen eine extrem Reichweite, welche je nach Systemadaptierung sogar über viele Km reichen kann. Allerdings ist der Aktionsradius leider nur ein ziemlich kleiner, so dass dieses Antennenmodell praktisch bloß Einsatz findet, wenn Sie ein WiFi-Signal in eine wirklich weite Distanz überbrücken lassen wollen. Diese Methodik wird auch als „Bridging“ bezeichnet. Das ist allerdings für einen Normalbürger nicht relevant: dieser wäre nämlich bereits mit einer Rundstrahlantenne froh. Diese haben den größten Signalöffnungswinkel und potenzieren einfach welche Sendeleistungsfähigkeiten ; & das für alle Richtungen.

Der Einbau:
Für hochwertige Router lässt sich eine klassische Antenne einfach abmontieren und für eine Neue ersetzen. Man sollte vermeiden, eine Antenne durch einen weiteren Draht abzustützen; das durch diesen Draht bestehende Defizit von Signalstärke blockiert die Steigerung der Leistung und es bleibt alles beim Alten. Es könnte auch nötig werden, das Modem aufzuschrauben, um welche brandneue Antenne an ein Kabel der bestehenden Antenne anzuschließen. Recherchieren Sie im Netz idealerweise nach einer individuellen Gebrauchsanleitung für Ihr Router-Modell.

Die Schwachstelle des Großteils der Wireless Lan-Modems wäre jene Antenne – sie ist zu leistungsarm. Sprich, sie brauchen eine bessere Wireless Lan Antenne. Aber was für eine? Und wie bringt jemand diese an?

Mittendrin findet man außerdem welche Sektor-Antenne, die bezüglich Ihres Signalöffnungswinkels in der Mitte einzuordnen wäre. Diese ist sehr bei großflächigen WLAN Netzen geeignet wie zum Beispiel auf Campinggelände. Falls Sie einen riesigen Platz mit der kabellosen Internetverbindung beliefern möchten ist diese Antennenart am meisten geeignet; vorzugsweise prompt mehrere, um die vollständige Abdeckung zu kriegen.